Ankerkasse Hutspot Amsterdam De Pijp

 

Anfang des Jahres habe ich auf dem Blog eine Reisereihe zum Thema Amsterdam gestartet. Im letzten Beitrag aus dieser Serie habe ich euch einige Empfehlungen in dem Stadtteil De Pijp vorgestellt und groß Angekündigt das es „demnächst“ einen zweiten Teil zu diesem Stadtteil geben wird. Wie so vieles im Leben, ist wohl auch dieses Wort subjektiv und so wurden aus dem „demnächst“ mittlerweile drei Monate. Die Zeit zwischen dem Jetzt und der Reise ist gewachsen und ich bin in dieser Woche mit mit einer ordentlichen Ladung Fernweh im Kopf wieder auf die Bilder von damals gestoßen.

Sommerzeit heißt ja bei vielen Reisezeit, also vielleicht plant ihr zufällig gerade einen Trip in die niederländische Hauptstadt und erfreut euch heute an den weiteren Tipps für De Pijp. Nächstes Wochenende gibt es dann (und diesmal wirklich nicht erst in ein paar Monaten) den abschließenden Guide für euch, samt aller Tipps und einer praktischen Karte in bewährter Fräulein Anker Tradition.

Sollt es für euch statt nach Amsterdam nach Stockholm, Berlin, Dresden, München oder an den Gardasee gehen, dann findet ihr in der „Auf Reisen„-Kategorie übrigens viele weitere Tipps.

 

Amsterdam Conceptstore De Pijp Urban

 

Hutspot

An diesem Ort findet ihr eine bunte Mischung aus Café, Laden, Coworking-Space und Frisör. Genau das hat meinem ersten Tipp für euch auch seinen Namen gegeben: „Hutspot“ – niederländisch für „Mischmasch“. Direkt neben dem kreativen Arbeitsort für Freiberufler, gibt es passender weise auch noch eine zugehörige Bar. Super geeignet für einen (Feierabend-)Drink.

 

Hutspot Amsterdam De Pijp Workplace Coffeelover

 

Hutspot
Van Woustraat 4
1073LL Amsterdam

 

Sarphatipark Amsterdam Guide Street De Pijp

 

De Pijp Amsterdam Gathershop allthings by femme

 

Gathershop

Ein Stücken die Van Woustraat runter befindet sich eine wunderbare Anlaufstelle für alle Design- und Papeterieliebhaber: der Gathershop. Ob Schmuck, Karten oder andere schöne Dinge, ich bin mir sicher, hier findet jeder ein tolles Mitbringsel für die Lieben oder sich selbst. Und wer weiß, vielleicht entdeckt ihr ja euer neues Liebslingslabel dort. Das kreative Kollektiv allthings.byfemme hatte es mir bei meinem Besuch in dem Laden besonders angetan. Seit dieser Entdeckung freue ich mich fast täglich über ihre Amsterdambilder und Typokunst in meinem Instagramfeed.

Achtung: Mittlerweile ist dieser Laden vom Gathershop geschlossen, es gibt jedoch einen zweiten in De Hallen!

 

 

De Pijp Amsterdam Gathershop cosy place

 

De Pijp Amsterdam Gathershop paris allthings by femme

 

Gathershop
Van Woustraat 99H
1073LL Amsterdam

 

Oui Oui Cherie, Saphatipark, anna + Nina De Pijp

 

Viele weitere tolle (Mode-)läden sind in der Gerard Doustraat zu finden. Besonders gut gefallen, hat es mir in den Concept Stores Anna + Nina und Felice. Beide befinden sich nur ein paar Schritte weit voneinander entfernt.

 

Trust Amsterdam De Pijp Pay as you feel Heathpainting water with fresh fruits

 

Trust

Falls ihr nach dem Shoppen hungrig werden solltet, habe ich an dieser Stelle eine ganz besondere Empfehlung für euch. Ein Cafékonzept, das ich so noch nie erlebt habe, befindet sich nämlich in der Albert Cuypstraat. Das Motto lautet hier: „Zahle so wie du dich fühlst“. Eine wirklich schöne Idee, die es sich auszutesten lohnt. Leckere Pancakes gibt es dort zudem auch noch!

 

Trust Amsterdam De Pijp Pay as you feel Heathpainting

 

Trust Amsterdam De Pijp Pay as you feel yummy Breakfast Bananapancakes

 

Trust Amsterdam

 

 

Trust Amsterdam De Pijp We cannot change anything unless we accept it

Trust
Albert Cuypstraat 210
1073 Amsterdam

 

Amsterdam Yay Coffee Yoga Yummy Raw

 

Mein letzter Tipp für heute nennt sich „YAY“ und ist ein Café mit Laden- und kleinem Yogastudiobereich. Wer von euch zumindest ansatzweise, den „healthy Lifestyle“ spannend findet oder einfach während der netten Amsterdamreise etwas Yoga ausprobieren möchte, dem kann ich einen Besuch hier sehr empfehlen.

Das Angebot eine Stunde Yoga und Frühstück (inklusive Kaffee!) für 15 € wollte ich während meiner Zeit in der niederländischen Hauptstadt unbedingt ausprobieren. Die Yogastunde war super, das Frühstück zugegeben jedoch etwas gewöhnungsbedürftig (weil raw und vegan), aber trotzdem eine Sache die bei meinem nächsten Besuch auf jeden Fall wiederholt wird.

In diesem Sinne „Ohmmm“ und eine schöne Zeit euch in Amsterdam!

 

Amsterdam De Pijp Tipps Reiseblog