hej-papa-hamburg-cafetipp-coffeeplace

 

Das Hej Papa in der Hamburger Neustadt habe ich schon etliche Male besucht, aber euch noch nie hier auf dem Blog vorgestellt. Schande über mein Haupt, denn es ist so schön dort! Mit dem heutigen Tag wird sich das aber ändern: Letzte Woche war ich hier zum Mittagessen mit einer Freundin und hatte endlich mal meine Kamera dabei.

Dass die Hamburger Neustadt einiges zu bieten hat, wisst ihr ja bereits aus den letzten Blogbeiträgen. Nach einem Rundgang durchs Gängeviertel oder vor einem Besuch in dem tollen neuen Laden Winkel van Sinkel zum Beispiel passt eine Pause in der Poolstraße perfekt! Gegründet wurde das Hej Papa mit seiner schönen großen Fensterfront, den tollen langen Holztischen und der offenen Küche im Jahr 2011 von Lisa und ihrem Vater Heiner.

 

hej-papa-fruehstuecken-in-hamburg-cafetipp-fruehstueck

 

Gerne starte ich hier gemütlich mit einem Frühstück in den Tag, am liebsten auf einem der Plätze im Fenster, von denen man die vorbeilaufenden Passanten beobachten kann. Unter der Woche steht ein kleines Frühstücksangebot auf der Karte. Zur Auswahl steht dabei aber eigentlich alles, was mein Frühstücksherz so begehrt: verschiedene Kaffeekreationen, Croissants, Müsli, Rührei oder belegte Brötchen. Am Sonntag gibt es dann einige Variationen mehr, z.B. verschiedene Frühstücksteller (ein Bild von meinem köstlichen Frühstück bei einem vorherigen Besuch im Hej Papa könnt ihr oben links sehen). Aber Achtung an alle, die überlegen an einem Samstag hier vorbei zuschauen: Da hat das Hej Papa seit diesem Jahr geschlossen!

 

mittagessen-in-hamburg-hej-papa

 

Dieses Mal war ich selber aber nicht zum Frühstücken, sondern für ein entspanntes Mittagessen an einem grauen Herbsttag hier. Von der täglich wechselnden Mittagskarte habe ich mich für Pasta mit gebackenem Kürbis, Radicchio, Walnüssen und Salbeibutter entschieden. Köstlich war das!

 

cafe-in-hamburg-hej-papa-mittagspause

 

Meine Begleitung wählte eine Gemüsetarte mit Salat und beides wurde geteilt. Bei den leckeren Gerichten wollten wir einfach nicht nur eine Sache probieren. Dass es im Hej Papa so gut schmeckt, liegt wohl daran, dass alle Gerichte mit regionalen Zutaten und viel Liebe von Heiner und dem Hej Papa Team selbst zubereitet werden. Bei der Kreation der köstlichen Speisen wird darüber hinaus sehr darauf geachtet, welche Lebensmittel gerade Saison haben.

Wer von den leckeren Essen genau so begeistert ist wie ich, kann sich dank einem feinen Delikatessen- und Bücherregal übrigens auch ein wenig Hej Papa Feeling mit nach Hause nehmen. Mit so einem leckeren Tee oder einem neuen schönen Kochbuch sollten die nächsten grauen Herbsttage kein Problem mehr werden und wer weiß vielleicht zeigt sich dann ja doch noch die goldene Oktobersonne, wie nach unserem Besuch letzte Woche.

 

cafe-in-hamburg-hej-papa

 

hej-papa-cafetipp-hamburg-neustadt-poolstrasse

 

hej-papa-kitchen-and-koffee-hamburg

 

Hej Papa

Poolstraße 32
20355 Hamburg

– Achtung, das Hej Papa hat