Amsterdam Amstel

 

„Willst du nächste Woche in Amsterdam vorbeikommen?“
Ja klar will ich, dachte ich als mir eine Freundin, die in Amsterdam studiert diese Nachricht schrieb und dann ging alles ziemlich schnell. 2 Tage später saß ich im Zug und stöberte im Reiseführer, voller Vorfreude auf meinen ersten Besuch in der niederländischen Hauptstadt. Einfach toll ist es, wenn man in so einer wunderschönen Stadt, wie Amsterdam, jemanden kennt, der dort lebt. Die kostenlose Unterkunft hatte gleich noch einen weiteren Vorteil: ein Fahrrad! Das Fahrrad ist das Fortbewegungsmittel Nr.1 in der Stadt, Autos sieht man wenig und die Straßen sind gut ausgebaut, ohne Fahrrad hätte ich wohl kaum so viel von der Stadt in den wenigen Tagen sehen können.
Hier möchte ich euch die wunderbaren Cafés und Läden vorstellen, die ich in den Tage entdeckt habe und ein paar Impressionen aus Amsterdam zeigen.
Tag Nr.1
Kaum angekommen waren wir beim „Café de Jaren“, dort gab es einen leckeren Apfelkuchen und Kaffe mit einem wunderbaren Ausblick auf die Amstel.

 

Amsterdam Café de Jaren Apfelkuchen

 

Amsterdam Café de Jaren

 

Café de Jaren

Nieuwe Doelenstraat 20 – 22
1012 CP Amsterdam

 

Fahrräder

 

Später landeten wir in dem wunderbaren Laden „The Darling“, ein wirklich supersüßes Geschäft. Neben Klamotten gibt es auch noch Kaffee und Cupcakes und eine wirklich tolle Einrichtung mit vielen liebevollen Details.

The Darling Amsterdam

 

The Darling Laden Niederlande

 

The Darling Niederlande

 

The Darling Amsterdam

 

The Darling

 

The Darling

Runstraat 4
1016 GK Amsterdam

 

DSC_0089

 

Amsterdam Fahrrad

 

Tag Nr.2
Ebenfalls Apfelkuchen habe ich am nächsten Tag in der „Villa Zeezicht“ gegessen und muss euch sagen: Dieser war noch besser.

 

Café Villa Zeezicht

 

Apfelkuchen Niederlande Café Villa Zeezicht

 

Villa Zeezicht

Torensteeg 7
1012 TH Amsterdam

 

Von der Villa Zeezicht machten wir uns dann mit dem Rad auf den Weg zum Waterlooplein Market.
Direkt am Markt liegt auch der Secondhand Shop Episode, von diesem habe ich zwar keine Fotos gemacht, wer aber auf Secondhand steht und ein wenig Ausdauervermögen beim Suchen hat, der findet sicher was. Für mich gab es ein Spitzentop.
Auf dem Markt selbst habe ich dann Mitbringsel für Zuhause gekauft: drei Anker-Knöpfe.

 

Waterlooplein Market

 

Waterlooplein Market

Waterlooplein 2
Amsterdam

 

Amsterdam Straat

 

Amsterdam Straat

 

 Begijnhof Amsterdam

 

Später haben wir uns noch den historischen Innenhof des Begijnhof angeschaut.

Begijnhof

Begijnhof 30
1012 RM Amsterdam

 

Abends ging es zum Grillen in den Vondelpark, ein wirklich riesiger Park mit viel Wasser und Wiesen und schönen Cafés. An lauen Sommerabenden versammelt sich gefühlt die halbe Stadt auf den Grünflächen.

 

Vondelpark

 

Später dann liefen wir zum Museumsplein, also Museumsplatz. Hier gibt es eine schräge Wiese (auf dem Dach eines Hauses) von der man einen tollen Blick auf den ganzen Platz hat – und auf den Sternenhimmel.

 

Museumplein1

 

Tag Nr.3

 

Amsterdam

 

Amsterdam Hausboot

 

Amsterdam Häuser Fensterdeko

 

Mein dritter Tag begann in dem Laden „ZaFRa“ und der stellte sich als wirklicher Glücksgriff für mich heraus. Schnell kam ich mit der Besitzerin ins Gespräch und schilderte ihr ein Problem, dass ich mit Amsterdam habe: Aufgrund der vielen Touristen habe ich kaum entdecken können, wo sich die süßen Geschäfte befinden und welche Stadtviertel ich mir noch anschauen könnte.
Lieb wie sie war, nahm sie mein Stadtführer, zeichnete mir die Straßen ein, in dem sich die schönen Läden befinden und erzählte mir Unteranderem von „chocolátl“ einem Geschäft mit einer riesigen Auswahl an internationaler und nationaler Schokolade und vor allem einen total begeistern Besitzer – der wohl der allergrößte Schokoladenfan der Welt ist. Jede Sorte, die man bei ihm kaufen kann, kann man vorher einfach probieren und leckeren Kaffee kann man dazu auch noch trinken.
Weiter empfahl sie mir die Prinsenstraat und die Haarlemmerstraat, sowie den Westerpark. Danke noch einmal für die tollen Tipps!

 

Bei ZaFRa selbst gibt es die wundervollsten Amsterdam Erinnerungen, die man nur kaufen kann (und die dabei nicht Touri-Mäßig sind). Ganz besonders gefällt mir das oftmals verwendete Motiv der typischen Amsterdamhäuser auf schönen Postkarten, Notizbüchern oder eben als Teelichthäuser. Auch sonst beinhaltet der Laden viele kreative Dinge und Designs.

 

Zafra

 

Zafra Amsterdam Häuser Laden

 

Zafra

 

Zafra

 

ZaFRa

Singel 391
1012 WN Amsterdam

 

chocolátl

 

chocolátl vegane Schokolade

Meine Ausbeute

chocolátl

Hazenstraat 25-A
1016 SM Amsterdam

 

Das Wunderbare am Café Tabac ist die mit Polstern ausgelegt Erhöhung, auf der man sitzen kann und einen wundervollen Blick auf die Gracht vor einem hat. Die Leute, die an dieser Erhöhung vorbei gingen, hatten genau den gleichen Gedanken in den Augen wie ich, als ich noch da unter längs lief: „Da oben sitzen und einen Kaffee trinken, das wäre es jetzt“. Gedacht, getan und zwei leckere Stücken Küchlein gab es gleich gratis dazu.

 

Café Tabac

 

Café Tabac Amsterdam

 

 

 

Blick Café Tabac

Der Blick

 

Café Tabac

Brouwersgracht 101
1015 GC Amsterdam

 

Abends haben wir am letzten Tag noch einen Ausflug aufs Wasser gemacht.
Zu fünft haben wir für zwei Stunden ein Motor Boot gemietet und somit auf eigene Faust die Grachten und die Amstel erkundigt, ein wirklich einmaliges Erlebnis.
Später am Abend gingen wir noch feiern. Angefangen hat der Abend in einer wirklich gemütlichen Bar, der Bloemenbar, hier hatte ich meine Kamera leider nicht mehr mir. Ihre Räumlichkeit war verteilt auf 2 Etagen und es gab viele zusammen gewürfelte Stühle, Tische und sehr bequeme Sofas. Sie befindet sich in der Handboogstraat 15.
IMG_7925

 

IMG_7929

 

Passende Musik zu diesem Post: